Die LARU asbl wurde am 1. Januar 2014 von drei luxemburgischen Funkamateuren gegründet. Den Anlass hierzu gab der Wunsch nach einem Verein, welcher den technischen Fortschritt und den Zusammenhalt von Funkamateuren ernsthaft fördert. Die LARU bildet daher einen innovativen Verbund von technikbegeisterten Funkamateuren und Interessierten. Sie setzt sich selbst folgende Wertepfeiler: Freundschaft, Demokratie, Wissenschaft und Fortschritt. Unser Logo deutet übrigens den angestrebten Fortschritt an: Die ungewohnt horizontal angeordnete Antenne stellt einen vorausschauenden Pfeil dar.

Im Vordergrund stehen nicht ausschliesslich neue Techniken oder Betriebsarten. Allerdings setzt sich die LARU folgende Schwerpunkte:

  • Notfunk
  • Digitale Sprachübertragung
  • Digitale Datenübertragung
  • Wissenschaft
  • Bildung

Einige dieser Schwerpunkte wurden in Luxemburg kaum oder überhaupt nicht berücksichtigt. Die LARU will diese Situation auf Landesebene schnellstens ändern. Aus diesem Grund werden die betreffenden Bereiche in permanenten Arbeitsgruppen angelegt (Digitale Sprachübertragung, Digitale Datenübertragung, Notfunk, Bildung, QSL Büro).

Um die angestrebten Ziele erreichen zu können, gliedert sich die LARU in Arbeitsgruppen, welche sich jeweils einem dieser Schwerpunkte widmen. Diese Struktur erleichtert die Organisation sowie Planung von Projekten und gestaltet die Personalaufstellung effizienter. Aus organisatorischen Gründen ist die Anzahl an Arbeitsgruppen sowie die Anzahl derer Mitglieder begrenzt. Da sich jedes aktive Mitglied einer Arbeitsgruppe anschließen muss, besitzt die LARU genügend fachkundige Funkamateure zur Ausübung ihrer Aufgaben. Die aktiven Mitglieder können ihren Beitrag leisten indem sie innerhalb der Arbeitsgruppe ihres Interesses Projekte ausarbeiten und ihr Wissen teilen.

Die Arbeitsgruppe "Bildung" wird Lehrgänge zu den Schwerpunkten der LARU organisieren und weitere Aktivitäten bezüglich Ausbildung und Wissenschaft anbieten. Diese Aktivitäten können, der Förderung des Amateurfunks halber, in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen angeboten werden.

Eine wichtige Aufgabe der LARU ist es, seine Mitglieder national und international zu repräsentieren. Funkamateure und Interessierte, welche um den technologischen Fortschritt bemüht sind und von einer entsprechenden Vereinigung unterstützt werden wollen, sind bei der LARU herzlich willkommen.